Traumreise! Frauenreise mit Pferdecoaching & Tangoelementen „Im Zauber des Orients“ war ein voller Erfolg!

20. April 2022
Die Coaches! Mit Katharina Haupt (links) und Martine Nomane von Zitounastables (rechts)

Gehe einmal im Jahr irgendwohin wo du noch nie warst

Dalai Lama

Obwohl unser Reiseziel für diesen einzigartigen Seminarurlaub jetzt nicht wirklich sehr weit entfernt, mit drei Flugstunden Direktflug ab Deutschland und ab den meisten europäischen Städten liegt, war es für viele unserer TeilnehmerInnen tatsächlich das erste Mal, die Sonneninsel Djerba in Südtunesien. Und alle waren glücklich, auf diese Reise mit uns gegangen zu sein. Ein Teilnehmerin hat sogar noch verlängert.

About…

und warum die „Djerbareise“ ein Herzprojekt geworden ist

Meine Kollegin und Pferdetrainerin in diesem Projekt, Katharina Haupt, kannte Djerba nur aus weit zurückliegender Vergangenheit und ch bin seit 2016 regelmäßig dorthin gereist. Das erste Mal um ein Reittrauma zu bearbeiten – ausgerechnet mit dem schnellsten Pferd der Ranch, einem ehemaligen Rennpferd und Vollblut Araberhengst. Der war zwar „hot“ aber einfach der „Coolste“, so dass meine Angst & Verkrampftheit sich in der Mittelmeerbrise aufgelöst haben. So konnte ich endlich wieder eine Verbindung zum Pferd herstellen, da die Angst, oder Panik, das Tier nicht mehr kontrollieren zu können, nicht mehr vorhanden war. Araberhengst Zarrouk ist mein bester Freund geworden, bei allen Folgereisen war er immer das einzige Pferd, das ich reiten wollte. Das war ein einzigartiges Gefühl mit diesem Pferde eins zu werden bei jedem Gallopp – und ist jetzt sechs Jahre her! Und es war mein erstes Mal auf dieser exotischen Insel. Durch die türkis-blauen Farbnuancen des Meeres könnte man denken, man ist auf den Malediven. Nur ist es einfacher mit der Anreise – und die Anreise ist jetlagfrei! Ohne Zeitverschiebung!

Warum es auf Djerba übrigens nur Hengst gibt? Der Grund ist ganz einfach und praktisch: Es ist einen Insel – der Durchmesser beträgt 30 km. Könnt ihr Euch vorstellen was passiert wenn Hengst und Stuten aufeinander treffen? Die Haltung von Hengsten ist nicht anders als von Wallachen und Stuten, nur gibt es ein Riesenchaos, wenn letztere, Stuten sichtbar, witterbar sind. Es wird außerdem gesagt, die Hengsthaltung auf Djerba hat sich aus Macho-Gründen, in früherer Geschichte entwickelt. Ein „richtiger Mann“ setzt sich nicht auf ein kastriertes Pferd oder auf eine Stute.

Die erste Reise auf die Insel 2017

Im November 2017 habe ich die erste Tangoreise dorthin als Individualreise organisiert, in Verbindung mit Yoga und einer kleinen Gruppe Tangotänzer. Gefolgt sind regelmäßige Reisen auf die Insel, teils privat, und das letzte Mal als Anschlussprogramm nach Dreharbeiten für verschiedene Trailer / Imagefilm im tiefsten Corona-Lockdown und Ramadan für meinen „Tunesien Explorer“. https://susannestukenberg.de/reisen-und-tango/#orient

Mit Katharina Haupt habe ich vor 3 Jahren dann dieses einzigartige Seminarformat, basierend auf der Kombination „Location“ (Insel)+ Pferde (wunderschöne Araberhengste) + Tangoelemente“ entwickelt. Wir waren uns sofort einig, dieses Konzept wird funktionieren. Bis Corona uns im März 2020 kurz vor Abflug einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Vier Tage vor unserer Reise 2020 wurden weltweit sämtliche Flüge abgesagt. So haben wir tatsächlich auch viermal verschoben…und jetzt sind wir endlich geflogen! Mit einer komplett neuen Gruppe wieder, nachdem die erste Gruppe nach dreimal Verschieben aufgegeben hat…

Das Besondere an dieser Reise: sind die Pferde, arabische Hengste und Berberpferde, also Vollblüter. Die sind besonders sensibel und sehr klar. Sie spiegeln dir sofort deine Persönlichkeit. Wie auch der Tango.. Es ging in unserem Seminar aber nicht nur um Persönlichkeitsentwicklung sondern auch um Erholung, Urlaub und Eintauchen in die Kultur. Das war wirklich etwas Besonders, mitten im Ramadan eine Reise zu organisieren! Warum: Weil es tägliche Überraschungen gab. Für Tunesier selbstverständlich, für uns oft unerwartet. Das erforderte manchmal Toleranz auf beiden Seiten. So wird z. B. Im Ramadan wird fünfmal täglich gebetet, besonders auf Djerba, da ist die Bevölkerung recht konservativ. Für Tunesier ist es normal, dass zu diesen Zeiten keine Taxis fahren. Wir mussten das erst lernen:)

Die nächste Reise wird übrigens im November stattfinden: der Termin ist gerade gesetzt worden: 20.-27.11.2022

SAFE YOUR DATES! Und tragt Euch in meinen Newsletter ein, um über weitere Infos auf dem Laufenden zu sein:

https://susannestukenberg.de/

Infos zu Djerbahood

Ein Highlight dieser Reise: die offene Kunstgalerie und Streetart-Museum

https://djerbahood.com/

Infos zu Katharina Haupt

https://www.pferdemomente.de/

Inhaltlich wird die Novemberreise ähnlich wie die aktuelle, gerade statt gefundene Reise ablaufen: https://susannestukenberg.de/reisen-und-tango/#djerbae aktuelle Reise sein:

Schreibt uns gerne ein Mail, wenn ihr Euch für November vormerken möchtet – oder tragt Euch in meinen Newsletter ein – nix verpassen!

Seminar – Pferdecoaching mit Tangoelementen auf der Sonneninsel Djerba
Djerbahood / Streetart