Hallo, Bonjour, Buenos Dias

Lass uns kennenlernen

Heimat und über den großen Teich

In Niedersachsen geboren und in einem beschaulichen Dorf, Varrel,  mit Hunden und Pferden und viel Natur aufgewachsen, verspürte ich im Teenageralter schon stark den Wunsch die Welt zu entdecken. Mit 19 Jahren zog ich nach Oberammergau um in einem 5*Hotel mit internationalem Klientel und damaliger Vertragspartner der einzigen NATO Schule Deutschlands als Empfangssekretärin zu arbeiten. Knapp zwei Jahre später saß ich in einem der letzten PANAM Flüge nach New York und blieb zwei Jahre.

In dieser Zeit probierte ich mich aus, war in Florida bei John Casablancas Modeling, unter Vertrag und habe Bademoden gemodelt, Modedesign & Englisch als Fremdsprache an der FAU (Florida Atlantic University) studiert, eine Reisebürofachkraft-Ausbildung gemacht, Flughafencodes gelernt, baby-gesittet und nebenbei eine Villa in Miami, Boca Raton, für den Besitzer gemanaged, inkl. Haustierbetreuung.

Buenos-Aires

…nicht nur Tango

und nicht nur Buenos Aires. Aus persönlichen Gründen, nach dem Tod meines Vaters, kehrte ich Anfang der 90ger Jahre wieder aus den USA nach Deutschland zurück – hatte mich aber völlig „entlebt“, wie ich feststellte. Selbst mein Deutsch war holprig geworden!  Nach einem halben Jahr, folgte ich wieder meinem Instinkt und ließ mich auf ein 2jähriges berufliches Abenteuer bei einem Reiseveranstalter ein. Einsätze als Reiseleiterin in Tunesien, Griechenland und auf den Balearen / Kanaren folgten. Eine Zeit, die ich nicht missen möchte! Aber: Alle Abenteuer müssen auch einmal ein Ende haben…

Rückkehr nach Deutschland 1994 und beruflicher Neustart bei Harrods´ Knigthsbridge / London im Chairmans´Office & PR für den ägyptischen Inhaber Mohamed Al Fayed. Genau, Lady Dianas Schwiegervater! Deutsches Personal mit Europäischen Fremdsprachen plus fliessendes Englisch waren im Vereinten Königreich zu dieser Zeit sehr begehrt. Und meine Bewerbung kam „zur richtigen Zeit am richtigen Ort“.

Aus London / UK nach Deutschland Ende der 90er Jahre zurück kommend, entschloss ich mich zu einer Weiterqualifizierung als Fremdsprachenkorrespondentin / Diplomübersetzerin Englisch-Spanisch-Englisch mit IHK Abschluss. Ein großer Vorteil für mein darauf folgendes internationales BWL Studium in Bremen und Mexiko City und für meine anschließende Arbeit in Buenos Aires als Produzentin für mein Unternehmen, NOSOLOTANGO, „Mode und Schuhe aus Buenos Aires“ , 2008 als Marke registriert. Meine persönliche Tangogeschichte begann in Bremen, zu Beginn meines internationalen BWL Studiums. Dort entdeckte ich den Argentinischen Tango 1997 sowie die die Bedeutung der spanischen Sprache im Tango, und war somit sehr gut auf die Arbeitskultur und die Lebenseinstellung der „Porteños“ (Buenos Aires Bewohner) und in Latein Amerika vorbereitet.

Kulturschock? Fehlanzeige

Das Einlassen auf andere, unbekannte Kulturen fiel mir nie sehr schwer, was wohl auch an meiner Offenheit gegenüber Neuem liegt. So wurde ich nach meinem BWL Studium mit interkulturellem Aspekt, auch ganz ungeplant – aber nicht unvorbereitet – Unternehmerin. 2001 habe ich schon in Mexiko während des Studiums für ein US Unternehmen als Übersetzerin gearbeitet und 2005 „NOSOLOTANGO Schuhe & Mode aus Buenos Aires“, mein erstes Unternehmen, gegründet und war eines der wenigen Berliner Startups mit einer Betriebsprüfung aufgrund 6stelligen Umsätzen im 3. Geschäftsjahr. Ich blieb viele Jahre Marktführer in Europa mit meinen Kollektionen in diesem Bereich und Nischenmarkt.

Ganz zufällig hat sich nach 10 Jahren Unternehmertum und Arbeit als Designerin und Produzentin im Tangobereich mit Produktionsstandort Buenos Aires für den wichtigsten Ausstattungsartikel für Tänzer, die Schuhe, die Reiselust wieder gemeldet: seit 2014 habe ich ein Projekt als Seminar-/, Kultur-/ und Tangoreise in Tunesien, auf der Insel Djerba und seit 2015 in Florenz, der Metropole der Haute Couture und des Handwerks. In Florenz wurden seit 2010 exklusiv meine Designschuhe gefertigt. 2015 habe ich meine erste Gruppenreise dorthin organisiert: „Tango Via Toscana“  wurde geboren und damit mein neues Unternehmen, NOSOLOTANGO TRAVEL.

Info / link: https://susannestukenberg.de/reisen-und-tango/#florenz

Die Entscheidung war nicht einfach nach über 10 Jahren als Tangogeschäftsfrau mit 3 Geschäften und Mitarbeiterinnen in Berlin-Mitte. Ein Spagat beide Geschäfte zu bedienen wurde dann aber zunehmends schwieriger und ein anstrengender Dauerspagat, so dass ich mich entschieden haben, die Geschichte meiner Marke für Tangoschuhe ehrwürdig zu beenden. 

Ein kleiner Trost für NOSOLOTANGO „Signature Shoes“ Liebhaber*innen: ich berate / verkaufe als Highlight meiner Florenzreise im September (alle Infos im link oben) einmal jährlich für treue Kund*innen direkt im Showroom meiner ehemaligen Exklusiv-Werkstatt SUR Scarpe Tango in Florenz, keine alltäglichen Tangoschuhe. Ich freue mich sehr, einige von Euch bei dieser besonderen Reise zu begrüßen und wieder zu sehen.

Nichts verpassen!

Du möchtest informiert sein, wann die nächste Reise startet? Wie sich Tango-/Kulturreisen mit Corona weiter realisieren lassen? Wo sich meine persönlichen Lieblingsorte - nicht nur für Tango - befinden? Oder wo du schöne Tangomode und Lifestyleprodukte finden kannst?

Und vielleicht informiert werden, wann es einen neuen Blogartikel von mir gibt?

Ich schreibe ca. alle 1-2 Monate einen Newsletter. Sollte es einen besonderen Anlass geben, auch einmal öfter.

Ich verwende SendinBlue als Newsletteranbieter und wenn du das Formular ausfüllst und abschickst, stimmst du den Datenschutzrichtlinien des Anbieters zu. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.