Retreat – was es wirklich bedeutet und warum ich es im Dahargebirge anbiete

5. Januar 2024

to retreat (engl.)

Auf „Retreat“ sein bedeutet weder vor der Welt zu flüchten, noch die Realität zu vermeiden.

Es ist genau das Gegenteil- in deiner eigenen Realität zu bleiben.

Es könnte auch ein Akt der Weisheit sein, oder der Selbsterhaltung dienen. Ein Retreat dient wirklich dazu, einen Raum für dich zu kreieren in dem du diese Bereiche deines Selbst pflegen und stärken kannst.

Wir leben in einer Gesellschaft, die dauerhaft unsere Aufmerksamkeit erwartet, permanent unserer Aufmerksamkeit verlangt. Was leider auch oft dazu führt, das wir unseren inneren Kompass verlassen.

To retreat bedeutet zu seinem Ursprung zurückzukehren, zur Quelle des eigenen Seins. Eine Zeit in der du nicht produktiv sein musst – oder für die Welt im konventionellen Sinne erreichbar sein musst.

Auf den Spuren der Ureinwohner

In diesem Jahr biete ich im Januar erstmalig mit Adeline Ireland ein einzigartiges Retreat an. Wir gehen an einen spirituellen Ort, der Geburtsort der Erde im Dahargebirge. Das Dahargebirge ist ein Ausläufer des großen Atlas und war bis ins 7. Jahrhundert die Heimat der Ureinwohner, der Berber, Amazigh ,in ihrer eigenen Sprache genannt. Übersetzt in der Sprache der Amazight heißt dies „freier Mensch“. Die Berber / Amazigh waren sehr spirituell und glaubten an keinen Gott. Obwohl sie alle Religionen akzeptierten.

Gibt es einen besseren Ort für ein Retreat? Eine Region wo vor Millionen Jahren Eiszeit herrschte? Wir fanden NEIN – hier müssen wir hin.

Bild von einer Gruppe Yogis unter Sternenhimmel
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner